Sicherheits- und Hygienekonzept

Schloss Burgellern Hotel Betriebs GmbH
Zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter
Stand: 16.11.2021

Hygiene hat auf Schloss Burgellern schon immer oberste Priorität. Um der aktuellen Situation gerecht zu werden wurden die Hygienerichtlinien weiter verschärft und alle Rahmenbedingungen umgestellt, um ein Maximum an Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter auf Schloss Burgellern sicherzustellen.

  • Alle Mitarbeiter sind über die notwendigen Hygienerichtlinien geschult
  • Mitarbeiter ohne ausreichendem Impfschutz werden arbeitstäglich getestet.
  • Mitarbeiter mit ausreichendem Impfschutz testen sich freiwillig einmal pro Woche
  • Die Kosten für die Tests trägt der Arbeitgeber
  • Alle Mitarbeiter die Erkältungssymptome aufweisen sind mind. 5 Tage in Quarantäne
  • Alle Reinigungsarbeiten werden intensiviert
  • Jede Menschenansammlung wird vermieden
  • Alle Mitarbeiter tragen mindestens eine OP-Maske, sofern der Mindestabstand nicht mehr eingehalten werden kann.
  • Hotelzimmer werden erst ab der zweiten Nacht grundgereinigt.
    Der indirekte Kontakt zum Gast durch aufschütteln der Betten oder das Aufräumen des Zimmers oder des Bades soll wo immer möglich vermieden werden.

Das Wichtigste für Gäste

  • In unserem Haus gilt die 2G Regel.
  • Zutritt nur für Genesene, Geimpfte sowie Kinder unter 12 Jahren, regelmäßig getestete Schüler unter 18 Jahren
  • Der Impfnachweis kann digital oder mit dem Impfausweis nachgewiesen werden.
  • Bitte zeigen Sie diesen unaufgefordert zusammen mit Ihrem Personalausweis vor.
  • Im Hotelgebäude und auf dem Weg zum Sitzplatz herrscht FFP2-Maskenpflicht.
  • Ein Attest zur Befreiung der Maskenpflicht können wir nicht kontrollieren und können dies auch nicht akzeptieren. Hier gilt ebenfalls die PCR Testpflicht.
Die aktuelle Inzidenz im Landkreis Bamberg liegt bei 817,6.
(Stand: 28.11.2021, 00:00 Uhr)

  • Abstandhalten von 1,5m
  • Wir schütteln derzeit keine Hände
  • regelmäßiges Desinfizieren von Händen
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette
  • Intensives Händewaschen nach dem Toilettengang
  • FFP2-Maskenpflicht in allen Bereichen. Am Tisch und im Hotelzimmer kann die Maske abgenommen werden.
  • Möglichst bargeldloses Bezahlen
  • Medizinische Atteste als Maskenbefreiung werden nicht akzeptiert. Für alle Gäste gelten die gleichen Regeln.

Sollte von Seiten der Behörden dem Hotel die Beherbergung verboten werden, so kann eine Buchung , die in diesen Zeitraum fällt, kostenfrei storniert werden.

In Zeiträumen, in denen eine Beherbergung möglich ist, gelten die Stornierungsbedingungen der gebuchten Rate.

  • Langes Lüften der Gastronomieräume vor und nach den Mahlzeiten
  • Die Gastronomieräume wurden mit HEPA bzw. UVC-Luftfiltern ausgestattet, um stetig die Luft von infektiösen Aerosolen zu befreien.
  • Roomservice wird ohne Aufschlag angeboten
  • Bei Tagungen grundsätzlich Tagungsmenus
  • Servicemitarbeiter mit mindestens OP-Maske
  • Regelmäßige Technische Überprüfung der Spülmaschinen und ggf. Austausch, damit eine hygienische Reinigung des Geschirrs und der Gläser gewährleistet ist.
  • Regelmäßige Desinfektion der Oberflächen der Selbstbedienung-Kaffeemaschine
  • Abstände zwischen Laufwegen und Sitzplätzen werden durch geeignete bauliche Maßnahmen sichergestellt.
  • Feste Zuteilung von Etage / Zimmermädchen
  • Desinfektion von allen Lichtschaltern / Griffen bei jeder Reinigung
  • Lüften der Zimmer während der gesamten Reinigungszeit von ca. 30 Minuten mit ganz geöffnetem Fenster (nicht gekippt!) – wo möglich mit Durchzug
  • Wechsel der Reinigungslappen nach jedem Zimmer
  • Reinigungspersonal arbeitet mit OP- oder FFP2 Masken und Handschuhen
  • Regelmäßige Komplettdesinfektion des Zimmers mit Spezialgerät.
  • Auf das Frühstücksbuffet wird verzichtet. Stattdessen à la carte Frühstück.

Zusätzlich bis alle Einschränkungen aufgehoben sind:

  • Betten werden während des Aufenthaltes nicht mehr aufgeschüttelt
  • Persönliche Gegenstände des Gastes (zum Beispiel Pyjama) werden vom Personal nicht mehr berührt.
  • Ein Austausch der Handtücher/Bettwäsche erfolgt nur noch auf Wunsch
  • Mülleimer werden regelmäßig entleert
  • Alle Räume des Wellnessbereiches werden mit UVC Luftreinigern ausgestattet
  • Regelmäßiges Lüften der Räumlichkeiten
  • Regelmäßiges Desinfizieren der Kontaktflächen
  • Sauna wird ausschließlich bei 90 Grad betrieben
  • Saunahandtücher und Bademäntel ausschließlich and der Rezeption erhältlich
  • Waschen der Frotteeware ausschließlich bei 60 Grad
  • Anbringen von Desinfektionsmittelspendern vor jedem Tagungsraum
  • Langes Lüften der Tagungsräume vor und nach der Tagung.
  • Ausstatten der Tagungsräume mit HEPA bzw. UVC Lüftern
  • Schriftliche und mündliche Einweisung des Tagungsleiters in die Hygienestandards des Hotels vor jeder Tagung
  • Hinweissschild „Abstand halten“
  • Zuteilung extra großer Tagungsräume (eine Raumkategorie größer als üblich)
  • Tagungsräume werden während der Tagung nicht von Personal betreten
  • Abräumen findet nach Tagungsende statt
  • Grundsätzlich Tagungsmenus
  • Einhalten der Regeln für die Gastronomie für Frühstücks-, Mittag- und Abendverpflegung

Selbstverpflichtung

Lüftungskonzept