Sicherheits- und Hygienekonzept

Schloss Burgellern Hotel Betriebs GmbH
Zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter
Stand: 19.5.2021

Hygiene hat auf Schloss Burgellern schon immer oberste Priorität. Um der aktuellen Situation gerecht zu werden wurden die Hygienerichtlinien weiter verschärft und alle Rahmenbedingungen umgestellt, um ein Maximum an Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter auf Schloss Burgellern sicherzustellen.

  • Alle Mitarbeiter sind über die notwendigen Hygienerichtlinien geschult
  • Alle Mitarbeiter die Erkältungssymptome aufweisen sind mind. 7 Tage in Quarantäne
  • Alle Reinigungsarbeiten werden intensiviert
  • Jede Menschenansammlung wird vermieden
  • Alle Mitarbeiter tragen eine FFP2 Maske, sofern der Mindestabstand nicht mehr eingehalten werden kann.

Das Wichtigste für Gäste

  • Zur Anreise ist von Erwachsenen ein aktueller, negativen Coronatest vorzulegen.
    Kinder und sechs Jahre und schulpflichtige Kinder, die regelmäßig getestet werden sind von der Testpflicht ausgenommen.
    Vollständig geimpfte und vollständig Genesene sind von dieser Regelung ausgenommen.
  • Im Hotelgebäude und auf dem Weg zum Sitzplatz herrscht FFP2 Maskenpflicht.
  • Für unsere Gäste ist unser Restaurant innen und aussen geöffnet.
  • Pro Tisch dürfen 10 Gäste unterschiedlicher Hausstände an einem Tisch sitzen
    Vollständig geimpfte und vollständig Genesene sind von dieser Regelung ausgenommen.
    Gastronomische Angebote von Beherbergungsbetrieben im Aussenbereich und im Innenbereich sind nur für Hotelgäste und nur bis 24 Uhr zulässig

Neue Änderungen ab dem 23.August 2021

  • In kreisfreien Städten und Landkreisen, deren 7-Tage-Inzidenz über dem Wert von 35 liegt, wird außer für Geimpfte und von einer Covid-19-Erkrankung Genesene ein negatives Testergebnis Pflicht, um in der Innengastronomie trinken und essen zu dürfen. Generell gilt das für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, egal ob sie öffentlich oder privat sind, ebenso wie für Sporthallen, Schwimmbäder und Fitnessstudios. Friseurbesuche, der Aufenthalt in Massagestudios und andere körpernahe Dienstleistungen fallen ebenso unter die neue Regel.
    Ebenso müssen Hotelgäste wieder alle 72 Stunden einen negativen Test nachweisen. Es genügt dann nicht mehr der negative Test bei Anreise.

  • Vollständig Genesene und vollständig Geimpfte benötigen keinen Test.
  • Touristische und geschäftliche Übernachtungsgäste benötigen einen Test zur Anreise (max. 24h alt) . Hierbei wird jeder negative Test akzeptiert. Alternativ können Sie auch im Beisein eines Hotelmitarbeiters auf unserem Parkplatz einen mitgebrachten Schnelltest selbst durchführen. Dies gilt auch für die Folgetests.
  • Tagungsgäste benötigen einen Test vor jeder Veranstaltung (max. 24h alt). Hierbei wird jeder negative Test akzeptiert. Alternativ können Sie auch im Beisein eines Hotelmitarbeiters auf unserem Parkplatz einen mitgebrachten Schnelltest selbst durchführen. Dies gilt auch für die Folgetests.

In Stadt und Landkreis Bamberg finden Sie bereits zahlreiche kostenlose Testmöglichkeiten

In Scheßlitz gibt es unweit des Schloss Burgellern eine Schnellteststation direkt am Ortseingang von Scheßlitz – Link >>
Abstrichstelle in Scheßlitz (Oberend 32, linker Eingang)
Montag bis Donnerstag, 9:00 – 13:00 Uhr
Freitag, 9:00 – 12:30 Uhr
Samstag und Sonntag, 8:00 – 11:00 Uhr

Stadt Bamberghttps://corona-schnelltest-bamberg.de/

Landkreis BambergLink >>

Bürgerteststationen

Bamberg TourismusserviceLink >>

Hornbach BambergLink >>

Ertl Einkaufszentrum / Radio BambergLink >>

  • Abstandhalten von 1,5m
  • Maximal ein Hausstand pro Zimmer
  • Wir schütteln derzeit keine Hände
  • regelmäßiges Desinfizieren von Händen
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette
  • Intensives Händewaschen nach dem Toilettengang
  • FFP2-Maskenpflicht in allen Bereichen. Am Tisch und im Hotelzimmer kann die Maske abgenommen werden.
  • Möglichst bargeldloses Bezahlen
  • Bei Anreise ein aktueller Coronatest (max 24h), danch alle 48h ein neuer Nachweis. Mitgebrachte Tests können auch im Beisein des Betreibers vor Ort selbst durchgeführt werden.
  • Sitzplatz in der Gastronomie nur mit Reservierung
  • Kontaktdatenerfassung aller Gäste

Sollte von Seiten der Behörden dem Hotel die Beherbergung verboten werden, so kann eine Buchung , die in diesen Zeitraum fällt, kostenfrei storniert werden.

In Zeiträumen, in denen eine Beherbergung möglich ist, gelten die Stornierungsbedingungen der gebuchten Rate.

  • Reduzierung der Restaurantkapazität zur Sicherstellung des Mindestabstands von mindestens 1,5 m
  • Maximal ein Haushalt pro Tisch
  • Langes Lüften der Gastronomieräume vor und nach den Mahlzeiten
  • Die Gastronomieräume wurden mit HEPA bzw. UVC-Luftfiltern ausgestattet, um stetig die Luft von infektiösen Aerosolen zu befreien.
  • Immer wenn es das Wetter zulässt: Nutzung der Außengastronomie, dort gleiche Mindestabstände.
  • Roomservice wird ohne Aufschlag angeboten
  • Auf das Frühstücksbuffet wird verzichtet. Stattdessen à la carte Frühstück.
  • Grundsätzlich Tagungsmenus
  • Servicemitarbeiter mit FFP2 Maske
  • Regelmäßige Technische Überprüfung der Spülmaschinen und ggf. Austausch, damit eine hygienische Reinigung des Geschirrs und der Gläser gewährleistet ist.
  • Regelmäßige Desinfektion der Oberflächen der Selbstbedienung-Kaffeemaschine
  • Abstände zwischen Laufwegen und Sitzplätzen werden durch geeignete bauliche Maßnahmen sichergestellt.
  • Feste Zuteilung von Etage / Zimmermädchen
  • Desinfektion von allen Lichtschaltern / Griffen bei jeder Reinigung
  • Lüften der Zimmer während der gesamten Reinigungszeit von ca. 30 Minuten mit ganz geöffnetem Fenster (nicht gekippt!) – wo möglich mit Durchzug
  • Wechsel der Reinigungslappen nach jedem Zimmer
  • Reinigungspersonal arbeitet mit FFP2 Masken und Handschuhen
  • Regelmäßige Komplettdesinfektion des Zimmers mit Spezialgerät.
  • Auf das Frühstücksbuffet wird verzichtet. Stattdessen à la carte Frühstück.

Zusätzlich bis alle Einschränkungen aufgehoben sind:

  • Betten werden während des Aufenthaltes nicht mehr aufgeschüttelt
  • Persönliche Gegenstände des Gastes (zum Beispiel Pyjama) werden vom personal nicht mehr berührt.
  • Ein Austausch der Handtücher/Bettwäsche erfolgt nur noch auf Wunsch
  • Mülleimer werden regelmäßig entleert
  • Alle Räume des Wellnessbereiches werden mit UVC Luftreinigern ausgestattet
  • Regelmäßiges Lüften der Räumlichkeiten
  • Regelmäßiges Desinfizieren der Kontaktflächen
  • Sauna wird ausschließlich bei 90 Grad betrieben
  • Saunahandtücher und Bademäntel ausschließlich and der Rezeption erhältlich
  • Waschen der Frotteeware ausschließlich bei 60 Grad
  • Anbringen von Desinfektionsmittelspendern vor jedem Tagungsraum
  • Langes Lüften der Tagungsräume vor und nach der Tagung.
  • Ausstatten der Tagungsräume mit HEPA bzw. UVC Lüftern
  • Schriftliche und mündliche Einweisung des Tagungsleiters in die Hygienestandards des Hotels vor jeder Tagung
  • Hinweissschild „Abstand halten“
  • Zuteilung extra großer Tagungsräume (eine Raumkategorie größer als üblich)
  • Stuhl frei – Stuhl belegt Regel (Stuhl bleibt als Abstandshalter stehen), nicht zu belegender Stuhl wird gekennzeichnet.
  • Tagungsräume werden während der Tagung nicht von Personal betreten
  • Abräumen findet nach Tagungsende statt
  • Grundsätzlich Tagungsmenus
  • Einhalten der Regeln für die Gastronomie für Frühstücks-, Mittag- und Abendverpflegung

Selbstverpflichtung

Lüftungskonzept