Sicherheits- und Hygienekonzept  Schloss Burgellern
Hotel Betriebs GmbH

Zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter

Allgemein

Hygiene hat auf Schloss Burgellern schon immer oberste Priorität. Um der aktuellen Situation gerecht zu werden wurden die Hygienerichtlinien weiter verschärft und alle Rahmenbedingungen umgestellt, um ein Maximum an Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter auf Schloss Burgellern sicherzustellen.

  • Alle Mitarbeiter sind über die notwendigen Hygienerichtlinien geschult
  • Alle Mitarbeiter die Erkältungssymptome aufweisen sind mind. 7 Tage in Quarantäne
  • Alle Reinigungsarbeiten werden intensiviert
  • Jede Menschenansammlung wird vermieden
  • Alle Mitarbeiter haben drei Mund-Nasen Schütze erhalten (waschbar)
  • Immer, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, tragen unsere Mitarbeiter einen Mund-Nasen Schutz

PreStay / Check-In

  • Mitteilung an jedem Gast vor Anreise, dass seine Temperatur bei Check-In getestet wird. Sollte er sich nicht wohl fühlen oder gar Krankheitssymptome zeigen, kann er kostenfrei stornieren und soll auf die Reise verzichten. Wird dies vor Ort erkannt, so wird ein Beherbergungsvertrag verweigert.

Empfang / Check-In / Check-Out / Lobby

  • Großer, durchlüfteter Bereich, nach Möglichkeit sind die Türen immer geöffnet.
  • Spuckschutzwand aus Plexiglas zwischen Rezeptionsmitarbeiter – Gast
  • Hinweisschild „Bitte Abstand halten“
  • Bevorzugen von kontaktlosen Zahlungen – alle Karten und per Mobiltelefon
  • Mund-Nasen Masken sind an der Rezeption zu kaufen
  • Temperaturmessung jedes Gastes am Handgelenk mit einem kontaktlosen Thermometer. Bei erhöhter Temperatur wird eine Beherbergung verweigert und der Gast in die örtliche Klinik geschickt.

Zimmer

  • Feste Zuteilung von Etage / Zimmermädchen
  • Desinfektion von allen Lichtschaltern / Griffen bei jeder Reinigung
  • Lüften der Zimmer während der gesamten Reinigungszeit von ca. 30 Minuten mit ganz geöffnetem Fenster (nicht gekippt!) – wo möglich mit Durchzug
  • Wechsel der Reinigungslappen nach jedem Zimmer
  • Reinigungspersonal arbeitet mit Mund- / Nasenschutz und Handschuhen
  • Regelmäßige Komplettdesinfektion des Zimmers.

Zusätzlich bis alle Einschränkungen aufgehoben sind:

  • Zimmer werden während des Aufenthaltes nicht mehr gereinigt
  • Ein Austausch der Handtücher/Bettwäsche erfolgt nur noch auf Wunsch

Wellnessbereich / Fitnessraum

  • Nur noch exklusiv für Einzelpersonen oder Paare

Unterhaltsflächen / Öffentliche Toiletten / Hygiene

  • Desinfektionspender im Ausgangsbereich aller öffentlichen Toiletten verfügbar.
  • Aufsteller/Aufkleber zum richtigen Händewaschen
  • Türen lassen sich mit dem Ellenbogen öffnen.

Gastronomie / Restaurants

  • Reduzierung der Restaurantkapazität zur Sicherstellung des Mindestabstands von mindestens 1,5m
  • Langes Lüften der Gastronomieräume vor und nach den Mahlzeiten
  • Immer wenn es das Wetter zulässt: Nutzung der Außengastronomie, dort gleiche Mindestabstände
  • Roomservice wird ohne Aufschlag angeboten
  • Auf das Frühstücksbuffet wird verzichtet. Stattdessen a la carte Frühstück
  • Grundsätzlich Tagungsmenüs
  • Getränke stehen in Flaschen auf dem Tisch (Wasser, Apfelschorle)
  • Servicemitarbeiter mit Mund- und Nasenschutz
  • Bestellung à la carte / Getränke /Frühstück erfolgt ausschließlich über unsere App

Tagungsräume 

  • Hinweisschild „Abstand halten“
  • Zuteilung extra großer Tagungsräume (eine Raumkategorie größer als üblich)
  • Tagungsräume werden während der Tagung nicht von Personal betreten
  • Abräumen findet nach Tagungsende statt

Personal

  • Arbeiten in festgelegten Schichten, die untereinander keinen Kontakt haben. Kommt es zu einer Infektion eines Angestellten, so wird der komplette Arbeitsbereich desinfiziert und die andere Schicht kann übernehmen.